Tado EON Plus Slider

Günstige Smarthome-Geräte vom Energieversorger

16.10.2017

Im Angebotspaket E.ON Plus bietet der Strom- und Gasversorger Liefertarife zusammen mit verschiedenen Smarthome-Komponenten wie Tado, Philips Hue oder Produkten von Nest an. Diesen Herbst lohnt sich das besonders, denn das jeweils erste Gerät gibt's zum halben Preis.

Der Strom- und Gasversorger E.ON ist nicht der erste Anbieter aus dem Energiesektor, der seinen Kunden neben unsichtbaren Rohstoffen auch handfeste vernetzte Produkte anbietet. Doch die Paket-Offerten in verschiedenen Paketen der Tarif-Familie E.ON Plus können sich durchaus sehen lassen. Neu- wie auch Bestandskunden können ab sofort in diesem gesonderten Shop etwa eine Heizungssteuerung von Tado, smarte Philips Hue LED-Leuchten oder  Rauchmelder und Überwachungskameras von Nest mitbestellen und über die monatliche Abschlagsrechnung über zwei Jahre auf Raten bezahlen. Danach endet die Teilzahlung und die Geräte gehören dem Kunden. Was im normalen Betrieb eine Maßnahme zur Kundenbindung ist, hat im Herbst 2017 echtes Schnäppchenpotential: Bis Jahresende entfallen für das jeweils erste bestellte Produkt in den ersten 12 Monaten die Raten - unterm Strich kosten dieses Geräte also exakt die Hälfte. 

E.ON Nest IQ
Neben Philips Hue Leuchten und Tado Heizungssteuerung sind auch Überwachungskameras und der vernetzte Rauchmelder von Nest im Shop von E.ON Plus zu haben. Foto: Nest

Maßgeschneiderte Maßnahmen zur Kundenbindung

Das Vorteilsangebot wie auch weitere Offerten des E.ON Plus Shops gelten für Neukunden des Energieversorgers ebenso wie für Haushalte, die bereits von dem Unternehmen beliefert werden. Laut Unternehmenssprecher Stefan Moriße soll das neue Angebot kontinuierlich ausgebaut und immer wieder mit neuen Produkten und Angebote ergänzt werden – eben nicht nur als Neukunden-Prämien, sondern auch, um Menschen mit bestehenden Lieferverträgen mehr als nur Energie anbieten zu können. Demnächst möchte man etwa neben den genannten Smarthome-Produkten auch das vernetzte Türschloss Nuki im Bundle mit Strom oder Gas anbieten. 

Die Kombination aus einem Gas-Liefervertrag für die Etagentherme und der Heizungssteuerung Tado ist indes durchaus sinnvoll. Das System eignet sich nämlich prima, um in Bestandsgebäuden den Heizenergieverbrauch mit einer intelligenten Steuerung zu senken, wie „das intelligente Haus schon wiederholt feststellen konnte. Im Idealfall spart man so die regelmäßigen Mehrkosten für das System schnell wieder ein. Bei den übrigen Smarthome-Gadgets geht es weniger ums Energiesparen – es sei denn, die vernetzten LED-Leuchten von Philips ersetzen herkömmliche Glühbirnen. Sie verbrauchen viel weniger Strom als diese. 


Lesetipps zur vernetzten Heizungssteuerung:


 

Tado Komponenten EON Plus
In der aktuellen Aktion von E.ON Plus sind Smarthome-Kompoenten wie etwa ein Tado-Starterpack zusammen mit einem Strom- oder Gas-Liefervertrag zum halben Preis zu haben. Foto: Tado

Ein Bestandteil des Deals ist natürlich, das der Kunde für den Zeitraum der Teilzahlung auch Energie von E.ON abnimmt. Im zugehörigen E.ON Plus Shop kann man sich deshalb ganz modular seine Wunsch-Komponenten und den eigenen Liefertarif bestimmen lassen und dabei etwa auch wählen, ob man Ökostrom möchte, wie lange die Preisgarantie laufen und welche Kündigungsfrist gelten soll. Künftig soll es außerdem möglich sein, hier auch Smarthome-Geräte per Einmal-Zahlung zu kaufen.

Preisvergleich lohnt sich immer

Die aktuellen Angebote im E.ON Plus Shops mit bis zu 50 Prozent Rabatt lohnen sich auf jeden Fall. Vor allem Smarthome-Fans unter den Bestandskunden, die nicht vor haben, den Anbieter zu wechseln, können die Aktion getrost mitnehmen. Wer auf der Suche nach einem neuen Liefervertrag ist und gerade auch das eine oder andere Smarthome-Geräte sucht, der sollte ebenfalls einen Blick auf die Offerten werfen, immerhin sind die Produkte allesamt führend in ihren jeweiligen Segmenten. Einen Preisvergleich mit herkömmlichen Lieferverträgen und etwa Sonderangeboten anderer Smarthome-Shops sollte man aber dennoch anstellen - denn anderswo sind Tado, Philips Hue und Co. ebenso zu haben wie Energie bei konkurrierenden Lieferanten. 

Systeme

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Strom zählen, Heizung und Licht steuern und schalten sowie eine neue App: AVM hat für die beliebten Fritzbox DSL-Router gleich drei neue Smarthome Komponenten im Programm.
Der deutsche Smarthome-Anbieter Coqon bringt seine neue Smarthome Funkzentrale Qbox 2 mit mehr Speed, mehr Speicher und einer Vorbereitung für Bluetooth und Zigbee-Funk für weniger Euro.
Smart-TV, Kühlschrank und Waschmaschine kommunizieren nahtlos miteinander. Das Zuhause wird durch vernetzte Technologie zu so etwas wie einem Mitglied der Familie. Auf der IFA 2019 hat Samsung seine Smarthome-Vision gezeigt.