Homee HomeKit Komponenten

Homee bringt Enocean, Z-Wave & Co. in Apple Homekit

20.02.2018

Die modulare Funk-Haussteuerung Homee holt demächst viele Funk-Komponenten in das Apple Homekit System. Homee-Hersteller Codatelier bietet seinen Nutzern die neuen Funktionen bereits in Form eines Beta Tests an.

Home ist von Haus aus ein recht cleveres, weil Modular aufgebautes Smarthome-Funksystem. Neben einer Steuerungszentrale bietet es verschiedene Funkmodule, mit denen es neben Netzwerk-Komponenten auch eine große Zahl an Smarthome-Geräte im Z-Wave-, Zigbee- und EnOcean-Funkstandard befehligen kann. Mit seinem neuesten Firmwareupdate auf die Version 2.17 ebnet die modulare Haussteuerung homee nun für all seine steuerbaren Gerätschaften den Weg in das Apple Smarthome-System Homekit. Damit lassen sich all diese Komponenten gemeinsam mit anderen Homekit-Komponenten in einer gemeinsamen Oberfläche mit übergreifenden Automatisierungen ansteuern – auch etwa über den Apple Sprachassistenten "Siri".


Lesetipps zu Homekit und Smarthome-Systemen:


Smarthome-Funksystem mit Integrations-Talenten

Schon von sich aus bringt Homee verschiedenste Smarthome-Geräte zusammen, die sonst nicht miteinander kommunizieren könnten. Mithilfe Magentisch miteinander verbundener Funkwürfel lässt sich die Zentrale modular mit allen im Haus eingesetzten Funkformaten zusammenstellen. So lassen sich Geräte von Z-Wave, Zigbee und Enocean in einer gemeinsamen App und mit übergreifenden Logiken verbinden. Mit der Integration in Apple Homekit bietet Homee als erster Hersteller eine wirklich umfassende Öffnung eines Smarthome-Systems in die Apple Welt. Vorerst funktioniert die Steuerung allerdings erst als Beta-Test, für den sich Homee-Nutzer beim Hersteller Codeatelier bewerben können. 

Homekit-Zertifizierung für Funk-Gateway soll kommen

Hintergrund der Beschränkung: Grundsätzlich erlaubt Apple es noch nicht, dass sich Smarthome-Komponenten ohne eigene Homekit-Zertifizierung über eine separate Smarthome-Zentrale (Gateway) mit dem Apple Smarthomesystem verbinden. Im Rahmen solcher Beta-Tests funktioniert dies aber auch in anderen Systemen bereits heute. Insider-Gerüchten zufolge soll die Zertifizierung von Gateways für das Homekit-System aber im Laufe des Frühjahrs möglich sein – als Teil des iOS Betriebssystem-Updates 11.3. 

Die Kollegen des Online-Magazins Digitalszimmer.de haben die Integration verschiedener Funk-Komponenten über Homee in Apple Homekit schon einmal durchgespielt. Hier ihr Erfahrungsbericht.  


BILDERGALERIE - Bitte klicken Sie zur Großansicht auf die Bilder:

Systeme

Die Homee-Macher

Homee stammt von der Entwicklungsfirma Codeatelier mit Sitz in Güglingen im Raum Stuttgart – am selben Standort wie der Sanitär-Profianbieter Afriso. Kaum verwunderlich also, dass das Smarthome-System Afrisohome des Sanitär-Profianbieters auf dem gleichen technischen Gerüst aufbaut. Afrisohome ist damit sozusagen die Profi-Variante von Homee.

Afrisohome
Afrisohome von Afriso – technisch ist das System vom Santär-Profi mit Homee eng verwandt. Bild: Afriso

Während Afrisohome über Sanitär-Profis geplant und installiert wird, ist Homee vor allem im eigenen Webshop des Anbieters sowie über Onlinehändler wie Amazon zu haben. Und noch ein Unterschied: Afriso-Funkkomponenten arbeiten allesamt mit dem Funstandard Enocean. Dieser ist in der Standardversion von Afrisohome folglich bereits eingebaut. Zigbee und Z-Wave lassen sich über Zusatzmodule in der Steuerzentrale ergänzen. 

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Photovoltaik macht's möglich: Somfy präsentiert mit dem Solarkit Oximo 40 Wirefree RTS eine Lösung für die Nachrüstung von Rollladenmotoren ohne externen Stromanschluss. Ein Solarpanel versorgt den Antrieb mit Sonnen-Energie. Die Funksteuerung macht Kabel vollends überflüssig.
Machen Sie Ihr Zuhause jetzt fit für die bevorstehenden Sommermonate. Funkgesteuerte Smarthome-Systeme für Rollladen-, Fenster-, Licht und die übrige Heimsteuerung wie Central-Control von Becker-Antriebe hilft dabei.
Wer hilft, wenn's schwierig wird? Funk-Smarthomesysteme bieten einen einfachen Einstieg in die intelligente Haustechnik. Doch viele Interessenten brauchen zum Start oder bei der Installation etwas Unterstützung. Hier finden Sie die richtigen Ansprechpartner.