Slider_Smarthaus

Mini Smarthome Showroom geht auf Tournee

14.06.2019

Smart, kompakt und nachhaltig: Auf der „Wohnglück-Smarthaus-Tour 2019“ der Bausparkasse Schwäbisch-Hall sind die spannendsten Wohntrends im Smarthome live in einem vorbildhaften Tiny Home zu erleben.

Smart Living, Tiny Houses und Nachhaltigkeit die drei Zukunftstrends rund ums Bauen und Wohnen.In Zusammenarbeit mit den Berliner Architekten Simon Becker und Andreas Rauch von den Tiny-Hous Spezialisten der Firma „Cabin One“ ist ein fortschrittlichstes Smarthome entstanden, in dem intelligentes Wohnen auf kleinstem Raum für Jedermann erlebbar werden soll.

Nachhaltiger Smarthome Showroom

Das „Wohnglück-Smarthaus“ ist ein funktional gestalteter Systembau aus nachhaltigen Materialien, der auf kleinstem Raum alle Wohnbereiche vereint. Und es ist mit smarter Technik ausgestattet. Auf 25 Quadratmetern sind Eingangsbereich, Bad mit Dusche und WC, Wohnraum und Küche sowie eine erhöhte Schlafebene untergebracht. Mit selbst produziertem Solarstrom setzt das Haus auch auf eine nachhaltige Energieversorgung und höchstmögliche Autarkie. 

Querschnitt
Querschnittzeichnung der Cabin, die in Deutschland auf Tour geht (Illustration: dieKleinert.de/Martin Peschkes).

Smarthome Systeme von Gira, Technisat und weiteren Partnern 

Durch die Vernetzung der unterschiedlichen Geräte und Technologien lassen sich logische Abläufe fest definieren: Zum Beispiel spielen die Lichtsteuerung, Beschattung, Lüftung, Sicherheit, Heizung, Sound, Türkommunikation und Warmwasserbereitung in einer gemeinsamen Haussteuerung zusammen. Als Smarthome-Zentrale ´kommt dabei der Gira X1 Heimserver zum Einsatz, der über ein Gira G1 Raumbedienpanel steuerbar ist. Das KNX-System steuert neben der Haustechnik auch das Revox Multiroom Multiuser Musiksystem

Das Smarthouse führt neben der Gebäudesteuerung per KNX-Businstallation noch weitere, alternative Varianten für Smarthome-Steuerungssysteme vor. So zeigt auch Technisat mit dem Flat-TV Technivista SL mit integrierter Z-Wave-Steuerungszentrale, wie sich die Smarthome-Steuerung in die Menü- und Entertainment-Umgebung des Fernsehers integrieren lässt. 

Sprachsteuerung nicht nur für exakt temperiertes Wasser

Viele Geräte in diesem Mini-Smarthome Showroom gehorchen über die integrierte Alexa Sprachsteuerung aufs Wort. So erwärmt beispielsweise ein E-Durchlauferhitzer von der Firma Cage das Wasser genau in den Mengen und Temperaturen, die gerade benötigt werden. Die Worte: „Alexa, Dusche auf 38 Grad“, und die präzise Sensorik im Gerät garantieren vollen Komfort, gradgenaue Temperaturen und zugleich eine hohe Effizienz. Das Wasser wird direkt beim Durchströmen des Gerätes erhitzt. Beim Schließen der Armatur schaltet sich der E-Durchlauferhitzer sofort wieder aus.

Integriert ist hier auch eine automatische Lüftung über vernetzte Dachfenster aus dem Programm Velux Active des gleichnamigen Herstellers von Dachflächenfenstern. Über Luftqualitätssensoren und Wetterdaten von Netatmo sorgen diese vollautomatisch für frische Luft und ein optimales Raumklima.


Ratgeber und Projekte: 


Das Musterhaus, das in Zusammenarbeit it de Bausparkasse Schwäbisch Hall und deren Kundenmagazin „Wohnglück¡“ entstand, tourt ab sofort den ganzen Sommer 2019 durch Deutschland nd gastiert an jedem Ort für zwei bis drei Tage. An allen Standorten kann man das „Wohnglück-Smarthaus“ besichtigen, sich über die installierten Produkte und smarten Anwendungen informieren und von Fachleuten beraten lassen. In einigen Städten sollen Interessenten auch für jeweils eine Nacht im Tiny Smarthome zur Probe wohnen können. Alle Infos, Orte und Termine stehen auf der Homepage des Wohnglück Smarthaus.


BILDERGALERIE - Bitte klicken Sie zur Großansicht auf die Bilder:

Systeme

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Von vielen schon heiß begehrt und jetzt per Update verfügbar: Die Smarthome-Server-App i-Haus steuert jetzt auch das Funksystem Homematic IP.
Gira eNet SMART HOME ist das Funk-System für die smarte Vernetzung und Steuerung der Haustechnik im Eigenheim und in der Mietwohnung. So können Bauherren und Renovierer die Haustechnik komfortabel per Smartphone steuern und überwachen – zuhause, unterwegs, absolut datensicher.
Auf rund 100 Quadratmetern Wohnfläche des Loxone Showroom von der Firme Logic Home in Berlin können Interessierte hautnah erleben, was im intelligenten Haus alles so möglich ist.