Slider_Berker Schalter im neuen Licht

Berker Schalterprogramme im neuen Licht

02.12.2019

Für einen Wow-Effekt sorgen die beleuchteten Schalter von Berker. In unterschiedlichen Formen, Lichtstärken und Einstellungen sind sie echte Highlights mit einer außergewöhnlichen Raumwirkung – und sorgen nebenbei für mehr Sicherheit und Komfort.

Vorbei sind die Zeiten, in denen Lichtschalter ausschließlich eine funktionale Rolle spielten. Die beleuchteten Schalterserien von Berker sind gleichermaßen Hingucker und Sicherheitsgaranten. 

Designhighlight und Orientierungshilfe

Das gilt etwa für den beleuchteten quadratischen Schalterrahmen der Designserie Berker Q.7. Das integrierte LED-Modul wirft rund um den Schalterrahmen ein angenehmes, warmweißes Licht an die Wand. Die Lichtstärke kann individuell auf 50 oder 100 Prozent eingestellt werden, dabei haben die Bewohner die Wahl aus Rundumbeleuchtung (Corona) oder unterseitigem Lichtkegel (Downlight). Beide Varianten erschaffen nicht nur einen Eyecatcher-Effekt, sondern erhöhen zudem die Sicherheit der eigenen vier Wände: Als Wegweiser auf dem nächtlichen Weg ins Bad oder als Nachtlicht im Kinderzimmer bieten die Schalter echte Mehrwerte. Das Downlight verfügt zusätzlich über einen Dämmerungssensor, so dass es Flure oder Treppenabsätze nur dann ausleuchtet, wenn eine bestimmte Helligkeit unterschritten ist. Das ist komfortabel und spart Energie.

Bild 1
Der beleuchtete Schalter- und Steckdosenrahmen Berker Q.7 kann als Downlight verwendet werden (links) oder als Rundumbeleuchtung (Foto: Hager).

Drehschalter mit Orientierungs- und Statuslicht

Des Weiteren hat Berker auch verschiedene, runde Drehschalter mit dem stilvollen Licht-Feature ausgestattet. Bei den Serien Glas, R.classic und 1930 lassen sich dank der Beleuchtung unterschiedlichste Effekte erzielen – egal, ob der Schalter aus edlem Glas, puristischem Edelstahl oder glänzendem Kunststoff besteht. Was alle Schalterserien vereint: Die Beleuchtung kann für die neuen Drehschalter über ein steckbares LED-Modul jederzeit nachgerüstet werden. Einzigartig ist, dass so eine Orientierungs- und Statusbeleuchtung in einem Schalter genutzt werden können. Das dezente, kaltweiße Orientierungslicht macht den Schalter im Dunkeln sofort sichtbar. Die Statusbeleuchtung ist dagegen warmweiß und deutlich kräftiger. Sie zeigt an, ob etwa ein Leuchtmittel eingeschaltet ist. Damit kann beispielsweise ein besetztes WC über seinen außen liegenden Lichtschalter gut kenntlich gemacht werden.

Bild 2
Die beleuchteten Drehschalter der Serie R.classic sind echte Hingucker – nicht nur in der Küche (Foto: Hager).

Beleuchtete Sockelleisten

Ergänzend zu den Schaltern können bei Hager auch die Sockelleisten tehalit.SL mit LED ausgestattet werden. Die LED Sockelleisten zeichnen sich durch einen homogenen Lichtstreifen aus, der akzentuiertes Licht spendet und den Fußboden ausleuchtet. Wird der LED Sockelleistenkanal mit einem Bewegungsmelder kombiniert, schaltet sich das Licht z. B. nachts automatisch ein, wenn man aufsteht. Damit ist der Raum genügend ausgeleuchtet; ein Stolpern im schlaftrunkenen Zustand kann vermieden werden. Zudem lassen sich die Sockelleisten überall schnell und ohne großen Aufwand installieren, denn es müssen keine Wände aufgestemmt werden. Dabei passen sie sich jedem Wanduntergrund optimal an. Ein weiteres Highlight: In die Leisten können unterschiedliche Geräteträger wie Steckdosen oder Multimediaanschlüsse für USB und Co einfach integriert und ausgetauscht werden.

Bild 3
Beleuchtete Sockelleisten sorgen für komfortable Orientierung und setzen den Raum ganz besonders in Szene (Foto: Hager).

Egal, welche innovativen Beleuchtungslösungen am Ende favorisiert werden, sie alle sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre – und dabei für ein Plus an Sicherheit.


Mehr über intelligente Beleuchtung:

Systeme

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Das Berliner Startup Senic hat einen kabellosen Lichtschalter für das Philips Hue-System vim Design des beliebten Gira E2-Schalterprogramms vorgestellt. „Das intelligente Haus“ hat den neuen Schalter getestet – und dabei seinen DiH-IQ ermittelt.
Strom zählen, Heizung und Licht steuern und schalten sowie eine neue App: AVM hat für die beliebten Fritzbox DSL-Router gleich drei neue Smarthome Komponenten im Programm.
Connectivity wird groß geschrieben beim Marktführer für Elektroinstallationstechnik. Im Jubiläumsjahr 2019 – Busch-Jaeger wird 140 Jahre alt – präsentiert sich das Unternehmen als Spezialist für perfekt vernetzte Systeme rund um das Thema Smart Home.