WLAN Lichtschalter iotty Smart Switch Heimsteuerung

iotty: WLAN Lichtschalter zum Nachrüsten

15.07.2019

Mit dem iotty Smart Switch soll jedes Haus zum Smarthome werden, verspricht der gleichnamige italienische Hersteller. Bridge oder Gateway sind dabei nicht nötig. Erfahren Sie, was die smarten Schalter alles können.

Vielseitig einsetzbar und im eleganten Design hilft der WLAN-Schalter, jedes Haus in eine moderne digitale Umgebung zu verwandeln und den Alltag auf komfortable Weise zu erleichtern. Mit direkter WLAN-Anbindung an die zugehörige Cloud-Plattform, ist der iotty WiFi Smart Switch bereits zum Trendsetter auf dem nordamerikanischen Markt geworden.

Smarthome Lichtschalter statt Funk LED-Leuchten?

Der Schalter des italienischen Herstellers ist nicht nur in der Lage, alle Lichtquellen eines Hauses „smart“ zu machen: Nutzer können entscheiden, wann und wie das Licht ein- und ausgeschaltet wird, ohne zusätzlich in smarte Glühlampen investieren zu müssen. Dabei hat der Smart Switch noch mehr zu bieten als pure Technik: Mit hochwertigen Materialien und einer edlen, minimalistischen Ästhetik fügt er sich stilvoll und nahtlos in jede Umgebung ein.

WLAN Lichtschalter iotty Smart Switch
Der Schalter ist mit einer oder zwei Schaltflächen jeweils in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich (Foto: iotty).

LESETIPPS


Konfiguration per App, Schalten mit Alexa, Google und Siri

Mit der Support-App, die für IOS und Android verfügbar ist, lassen sich alle Parameter einstellen. Hier soll der Nutzer  Szenarien unkompliziert und intuitiv erstellen. Zum Beispiel lassen sich die Eingangsbeleuchtung sowie Lichter im Garten automatisch einschalten, wenn Bewohner nach Hause kommen. Eine andere Szene kann dafür sorgen, das Licht im Kinderzimmer auszuschalten, sobald die Kleinen im Bett sind.

Dabei können nicht nur Zeiten für das Ein- und Ausschalten der Beleuchtung definiert werden: Dank einer Geolocation-Funktion sind Befehle auch passend zum aktuellen Standort, Sonnenstand oder Wetterdaten anpassbar. Die Eingangsbeleuchtung etwa kann sich damit bei Anbruch der Dämmerung einschalten, ohne einen Lichtsensor installieren zu müssen. Dazu wird lediglich die Sonnenuntergangszeit als Parameter eingestellt. Während der Urlaubszeit lässt sich mit den WLAN-Schaltern die Anwesenheit von Menschen zu Hause simulieren: Dafür programmiert man ein zufälliges An- und Ausschalten von Lichtern zu bestimmten Tagesabschnitten.

WLAN Lichtschalter iotty Smart Switch
Der WLAN Lichtschalter macht Beleuchtung zum Erlebnis – mit personalisierbaren Szenarien und Sprachsteuerung (Foto: iotty).

Dank der Kompatibilität mit Google Assistant, Amazon Alexa und Siri lassen sich Aktionen auch per Sprachsteuerung aktivieren. Durch das integrierte WLAN kann die Beleuchtung auch durch mehrere Personen von verschiedenen iotty-Schaltern aus gesteuert werden. Zu den erweiterten Funktionen der App gehört eine Energieverbrauchskontrolle an jedem smarten Schalter – so bleibt auch die Stromrechnung stets im Blick.

Systeme

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Das Berliner Startup Senic hat einen kabellosen Lichtschalter für das Philips Hue-System vim Design des beliebten Gira E2-Schalterprogramms vorgestellt. „Das intelligente Haus“ hat den neuen Schalter getestet – und dabei seinen DiH-IQ ermittelt.
Für einen richtigen Wow-Effekt sorgen die jeweils beleuchteten Schalter von Berker und Sockelleisten von Hager. In unterschiedlichen Formen, Lichtstärken und Einstellungen sind sie echte Highlights mit einer außergewöhnlichen Raumwirkung – und sorgen nebenbei für mehr Sicherheit und Komfort.
Strom zählen, Heizung und Licht steuern und schalten sowie eine neue App: AVM hat für die beliebten Fritzbox DSL-Router gleich drei neue Smarthome Komponenten im Programm.