Yamaha Musiccast Multiroom Chorus Slider

Multiroom-Einstieg leichtgemacht

14.11.2016

Yamaha bietet für Neulinge in Sachen Multiroom besonders attraktive Sets aus mehreren unterschiedlichen Komponenten seines Streamingsystems Musiccast – zum Vorteilspreis.

Yamaha bietet in seinem Musiccast-System eine große Vielfalt an unterschiedlichen Komponenten. Neben vernetzten Hi-Fi- und AV-Receivern gehören dazu auch die fast schon legendären Yamaha Soundprojektoren und verschiedene Onebox-Systeme. Der Hersteller erleichtert den Einstieg ins Musiccast-Business derzeit mit höchst attraktiven Paketen: Schon für knapp 800 Euro gibt es „Musiccast Chorus“ mit den TV-Soundbar  YAS-306, der Streaming-Box WX-010 und dem Design-Weck-Küchenradio Restio ISX-18D (siehe Bildergalerie). Rund 1000 Euro kostet das größere System „Trio“, in dem die Kompaktbox WX030 mitspielt.

Die drei Komponenten verbinden sich im Handumdrehen über WLAN miteinander und mit der zugehörigen Musiccast-App. Dann spielen sie in verschiedenen Räumen wahlweise die selbe oder jeweils unterschiedliche Musik – aus Online-Quellen ebenso wie von lokalen Zuspielern. Neben diesen Multiroom-Kompaktkomponenten lassen sic hauch alle vernetzten Heimino- und HiFi-Komponenten aus dem Sortiment von Yamaha in das Musiccast-System mit einbinden. Dazu zählen derzeit über zehn AV-Receiver in allen Preislagen sowie ein Stereo-Receiver- und ein CD-Player-Modell.    rot


BILDERGALERIE - Bitte klicken Sie zur Großansicht auf die Bilder:

Systeme

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Den Heuboden einer knapp 150 Jahre alten Scheune verwandelten Sabine Pfeiffer und Markus Peter in ihr komfortables Zuhause. Das handwerklich begabte Paar setzte dabei auf eine topaktuelle Smarthome-Gebäudetechnik und eine effiziente Haustechnik.
In einem denkmalgerecht sanierten Loft am Prenzlauer Berg in Berlin haben der Architekt Hartmut Cammisar und der Systemintegrator Daniel Suchowski eine Inspirationsquelle für intelligentes Wohnen geschaffen.
Der britische Audiospezialist Bowers & Wilkins stellt mit der neuen Formation-Serie Multiroom-Boxen vor, die besser sein sollen als die von Amazon, Apple, Sonos & Co. – abhörsicher und ultrapräzise nämlich. Wir haben die technischen Hintergründe.