Bosch Home Connect

Neue Partner für Bosch Hausgeräte mit Home Connect

17.07.2018

Mit den neuen Partnern wie Otto Replenishment, Eismann und Mosaiq erweitern vernetzte Home Connect Hausgeräte ihre Funktionen. Damit bestellt künftig etwa der Geschirrspüler seine Reinigungstabs selbst, oder der Backofen bekommt das Rezept vom Lebensmittel-Lieferanten zugestellt. 

Das Smarthome ganz leicht über das Smartphone oder Tablet steuern - das funktioniert mit vernetzten Hausgeräten und deren System „Bosch Smart Connect“ wunderbar. Die Waschmaschine von unterwegs starten, überprüfen ob alle Geräte ausgeschalten sind oder eine Meldung erhalten, wenn der Geschirrspüler fertig ist, gehören zu den Basisfunktionen aller Geräte mit Home Connect Vernetzung. Nun hat der Hersteller einige weitere Partner vorgestellt, die Bosch-Kunden noch mehr smarte Services bieten sollen.

Zubereitungshinweise von Eismann

Kreative Koch-Inspirationen gibt es bereits durch Schnittstellen zu Partnern wie „Simply Yummy“ oder „Hello Fresh“. Über die Anbindung zum Tiefkühl- und Lebensmittel-Heimservice Eismann können jetzt auch alle Geräteeinstellungen, die in den Eismann Zubereitungshinweisen und Rezepten angegeben sind, direkt an den Backofen übertragen werden. Das soll die Zubereitung der Tiefkühlgerichte vereinfachen und ein perfektes Ergebnis garantieren. Um die Zubereitungs-Infos abzurufen, müssen Nutzer künftig nur noch den jeweiligen Code auf den Eismann-Verpackungen über die Home Connect App einscannen, und schon weiß der Backofen, wie heiß und wie lange er sich einschalten muss.


Mehr zu smarten Hausgeräten und ihren Verbindungen im intelligenten Haus:


Automatische Bestellung von Spülmaschinen-Tabs

Es ist auch praktisch, wenn man weiß, wann ein Vorrat zur Neige geht. Der integrierte Tab-Counter zur Spülmaschine in der Home Connect App etwa weiß jederzeit, wie viele Geschirrspüler-Tabs noch vorhanden sein sollten, indem er schlicht die Spülgänge zählt. Geht der Vorrat zur Neige, dann erinnert die App per Push-Nachricht an den Einkauf. Dank der neuen Kooperation mit dem Dienstleister „Otto Replenishment“ kann man sich den Nachschub jetzt auch automatisch ins Haus liefern lassen. Sobald die Tabs zu Neige gehen, löst die App - bei entsprechender Einstellung durch den Nutzer - selbstständig zum richtigen Zeitpunkt den Bestellvorgang aus.

Bosch Home Connect
Dank der Verbindung zwischen Bosch Home Connect und Otto Replenishment können Spülmaschinentabs automatisch nachbestellt werden. (Foto: Bosch Home Connect)

Weitere smarte Services mit Mosaiq

Smarte Dienstleistungen sind dann nur nützlich im Alltag, wenn die Services auch miteinander verbunden sind. Ein weiterer Schritt in diese Richtung macht Bosch Smart Connect mit der Zusammenarbeit mit den Schnittstellen-Entwicklern von Mosaiq. Deren Software verbindet bereits heute eine ganze Reihe Smarthome-Systeme und Internet-of-Things Dienste miteinander. Neben Home Connect sind etwa auch Busch Free@Home, Levance Osram Smart+ oder Nuki Teil der Mosaiq-Gemeinde  Mit der Integration wird eine Schnittstelle zwischen Home Connect und anderen Geräten, Anwendungen und Dienstleistungen hergestellt. Dazu zählen Angebote aus allen Haushaltsbereichen, auch Versicherungen oder Pfelgedienste.

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Das schwarzverspiegelte Schranktür-Display „Küchen Smart“ von Mues-Tec peppt die Küche mit Multimedia-Inhalten auf und steuert Smarthome-Geräte im ganzen Haus.
In einem großen Ideenwettbewerb sind alle Nutzer des Digitalstrom-Smarthomesystems aufgefordert, originelle, sinnvolle oder auch besonders überraschende Anwendungen in ihrem intelligenten Haus einzureichen – allerdings nur noch für kurze Zeit.
Auf der CES in Las Vegas hat Samsung seine übergreifende Smarthome-Strategie vorgestellt – mit einer Steuerzentrale in Geräten, die garantiert jeder Haushalt braucht.