Slider_IFA Next Robotertechnik

Roboter rocken das Smarthome und helfen im Alltag

03.09.2019

Der Technologie-Bereich IFA Next in der Halle 26 der Berliner Messe zeigt unter anderem den aktuellen Stand der Robotertechnik für Haus und Hof. Doch digitale Helfer für alle Fälle gibt's nicht nur dort zu sehen.

Die Konzepte sind so vielfältig wie die Aussteller selbst. Jedoch ähneln sich die mal mehr, mal weniger menschenähnlichen Produkte in dem spannenden Ansatz, Spaß, Pädagogik und Programmierung zu verbinden. In vielen Fällen richten sie sich an Kinder und Jugendliche.

Roboter für Kinder, Schule und Ausbildung

Leju Robotics (Stand 115) aus China präsentiert genau das, was man sich unter einem Roboter vorstellt. Ihr Aelos 1s läuft, tanzt und spielt Fußball auf zwei Beinen. Bei all dem reagiert er auf Sprache und fordert kleine Forscher dazu auf, ihn kreativ zu programmieren und auf diese Weise etwa neue Bewegungen beizubringen. Umgekehrt bringt er jungen Forschern Schulwissen bei.

Cubroid  (Stand 231) aus Korea fördert selbstständige Aufgabenlösungen. Multifunktionale Würfel, die beim Musizieren leuchten oder mit einem winzigen rotierenden Motor ausgestattet sind, verbinden sich wie Legosteine. Konfiguration und Programmierung werden somit kombiniert und liefern eine grundlegende Vorstellung von künstlicher Intelligenz.

Spanien ist mit Ebotics (Stand 218) vertreten. Die Firma stellt ein komplettes Portfolio an Baukomponenten samt dem Bildungsprogramm „Mint“ vor. Das modulare System erklärt moderne Konstruktion, Programmierung und den gesamten Bereich der Robotik.

Helfer im Alltag

Der Gesundheitsvorsorge-Spezialist Medisana stellt auf der IFA  seinen ersten „Home Care Robot“ vor. Der Medisana Home Care Robot soll Menschen dabei unterstützen, bis ins Alter unabhängig in den eigenen vier Wänden leben zu können. Mit smarten Services und künstlicher Intelligenz macht er den Alltag leichter – und soll dank verschiedener Gesundheitsdienste und Notfallvorrichtungen die Sicherheit  in den eigenen vier Wänden verbessern.

Medisana Home Care Robot
Der Medisana Home Care Robot (Foto: Medisana)

Segway (Stand  222) schließlich erklärt mit mehreren Produkten die moderne Art der batteriegetriebenen Fortbewegung – teils sogar mit Sprachsteuerung oder als digitaler, motorisch angetriebener Trage-Knecht, der Einkaufstaschen selbstständig hinter seinem Frauchen oder Herrchen herfährt. Die einzigen klobigen und in Innenstädten oft nervigen bis peinlichen Zweirad-Plus-Lenkstange-Podeste sind flotten, kompakten Microrollern, Carts und Einrad-Fahrzeugen gewichen, die allesamt vernetzt, elektrisch und smart umher rollen.

Segway Logo
Der Segway Loomo fährt mit und ohne Person und reagiert dank eingebauter Soprachsteuerung auf Spracheingaben und fährt seinem Besitzer auf Wunsch hinterher. Damit geht er als Fahrboter durch – oder auch als bedingt autonomer Hackenporsche. (Foto: Segway) 

Die japanische Elematec Corporation  (Stand 208) präsentiert einen zweiarmigen Roboter namens SCARA “duAro2”. Ein innovativer Doppelarm-SCARA-Roboter, der mit oder für Menschen im Arbeitsbetrieb agieren kann – also eher ein Roboter für Professionelle Anwendungen.

Elematec Duoar
Der Profi Zweiarm SCARA Roboter Elematec duAro2 (Foto: Elematec)

Automatisch Saugen und Wischen 

Everybot (Stand 231) aus Japan stellt sich unter Robotik eine selbstständige Bodenputzmaschine vor, die analog oder ergänzend zum Saugroboter die Wohnung auch feucht durchwischt.

Ein solches automatisches Wisch-Gerät hat etwa auch die Firma i-Robot (Halle 6.1) mit dem Braava 390t im Programm – neben einer großen Auswahl an vollautomatischen Staubsaugern. Speziell für geflieste Küchen und Bäder hat der Hersteller auch einen Nassreinigung-Roboter im Programm – der Braava Jet 240 reinigt den Boden, indem er ihn mit einer Sprühdüse  zunächst nass macht und dann Reinigungsmittel und Wasser mit seinen Bürsten und Fliesbesatz beim Darüberfahren aufwischt. 

iRobot Braava 390t
Der Wisch-Putzroboter i-Robot Braava 390t (Foto: iRobot)


 


Weiterlesen: Der Neato Botvac Staubsaugerroboter im Praxistest

 

Der Wisch-Putzroboter i-Robot Braava 390t (Foto: iRobot)

 

Systeme

IFA 2019 FAKTEN

Termin:
06.09. - 11.09.2019

Ort:
Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin

Internet:
wwww.ifa-berlin.de

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Kabel, smarte Lautsprecher, Kopfhörer und Musikwiedergabe auf hohem Niveau: Auf der IFA 2019 in Berlin gibt es für Audio- und HiFi-Fans zahlreiche Neuheiten zu bestaunen – hier erfahren Sie die ersten Highlights und Trends.
„Ok Google“ – Willkommen bei Sonos! Die Lautsprecher des US-Herstellers unterstützten ab sofort auch hierzulande den Google Assistant.
Gute Nachrichten für Besitzer aktueller LG-TVs: Das Unternehmen integriert in seinen 2019er Modellen mit „künstlicher Intelligenz“ (KI) ab sofort Amazon Alexa Sprachsteuerung.