Slider Somfy Solarsteuerung Solarkit Oximo

Rollläden motorisieren – ganz ohne Kabel

25.04.2019

Photovoltaik macht's möglich: Somfy präsentiert mit dem Solarkit Oximo 40 Wirefree RTS eine Lösung für die Nachrüstung von Rollladenmotoren ohne externen Stromanschluss. Ein Solarpanel versorgt den Antrieb mit Sonnen-Energie. Die Funksteuerung macht Kabel vollends überflüssig.

Einfach zu installieren, präzise und nachhaltig: Somfy Oximo 40 WireFree RTS besteht aus einem Funkantrieb mit drei verschiedenen Drehmoment-Varianten, einem leistungsfähigen Solarpanel und einer Batterie. Der Antrieb die Endlagen des angetriebenen Rollladens automatisch und verfügt über eine Hinderniserkennung und einen Festfrierschutz – lauter Eigenschaften, die Somfy-Motoren auch sonst versprechen.

Das Solarpanel lässt sich direkt am Rollladenkasten oder an der Fassade befestigen. Dank einer großzügig dimensionierten Leistung soll es auch bei Nordausrichtung und Bewölkung absolut zuverlässig funktionieren. Die Batterie verfügt über eine Kapazität von 2200 mAh – bei voller Ladung soll diese Energie für ca. 30 Fahrzyklen ausreichen.

Wohnkomfort und Energieeffizienz zu jeder Jahreszeit

Der Schutz vor starker Sonneneinstrahlung und aufgeheizten Wohnräumen gelingt mit einer automatischen Steuerungslösung am besten. Das Smarthome-System Somfy Tahoma Premium bietet alle Optionen: Es öffnet und schließt die Rollläden abhängig von der Uhrzeit oder der Intensität der Sonne. In der kalten Jahreszeit ermöglicht die Kombination mit dem Temperatursensor Somfy Thermis WireFree io die Nutzung des Sonnenlichts als natürliche Energiequelle und damit eine Reduzierung der Heizkosten. Zusätzlich können die solarbetriebenen Rollläden über Somfy Tahoma Premium mit zahlreichen weiteren Produkten, etwa Fenstersensoren, Beleuchtungs- und Heizungssteuerung oder verschiedenen Alarmanlagen-Komponenten, zu persönlichen Wohlfühlszenarien und Anwesenheitssimulationen vernetzt werden.


Weiterlesen: 
Aktuelle Trends in der smarten Steuerung von Rollläden und Jalousien. 


BILDERGALERIE - Bitte klicken Sie zur Großansicht auf die Bilder:

Systeme

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der frei konfigurierbaren App-Oberfläche von Mediola lassen sich Smart Home Systeme mit vielen anderen vernetzten Geräten verbinden. Das gilt jetzt auch für die Homematic IP Cloud und den zugehörigen Access Point. 
Der mit Einbruchserkennung und Apple Homekit-Technologie ausgestattete Fenstersensor Eve Window Guard ist ab sofort verfügbar. Der Preis liegt mit 149,95 Euro über den meisten anderen Tür- und Fensterkontakten, dafür soll Eve Window Guard aber auch einiges mehr bieten.
„Das intelligente Haus 1/2020“ ist jetzt zu haben – mit Smarthome-Reportagen, praktischen Tipps und Neuheiten rund um schlaue Technik im eigenen Heim. Schwerpunkt dieser Ausgabe: Smarthome-Systeme auf dem Prüfstand – von der Auswahl über die Planung bis zum Systemvergleich.