Wiser Schneider Eberle

Schlauer Heizen mit den Wiser Funkthermostaten

30.07.2018

Man nehme fernsteuerbare Thermostate, eine Funkzentrale sowie eine App und integriere all das ins heimische WLAN – fertig ist die intelligente Temperatur-Regelung. Die Heizungssteuerung Wiser von der Schneider Electric Tochterfirma Eberle bietet eine schlaue Einzelraumregelung und einige praktische Funktionen zum Energiesparen. 

Als multifunktionales und  benutzerfreundliches Smart Heating-System soll Wiser von Eberle Controls Energieeffizienzienz mit modernem Design vereinen. Die smarte Einzelraum-Heizungssteuerung besteht aus drei Komponenten: einer zentralen Steuereinheit – dem Hub sowie Heizkörperthermostaten und einer App fürs Smartphone. Dieses Starter Kit kann optional durch Raumthermostate erweitert werden. Montage und Installation kann jeder Wohnungsbesitzer oder Mieter selbst erledigen, danach lässt sich die Raumtemperatur bequem übers Smartphone regeln – egal wann, egal von wo. Zuhause wird es dank der Sprachsteuerung mit Alexa (Amazon Echo) und Google Home noch entspannter. Sparfüchse oder Mehrpersonenhaushalte erfreuen sich an technischen Gimmiks wie Geofencing und einem Ecomode bei Abwesenheit, und unterm Strich sollen sich die Kosten für die schlaue Heizungssteuerung nach wenigen Jahren amortisieren.


Weiterlesen zum Thema Heizungssteuerung:


So funktionert Wiser

Wiser kann im heimischen WLAN oder von unterwegs gesteuert werden. Montage und Installation sind vergleichsweise simpel und können vom Anwender selbst durchgeführt werden. Der Heat Hub ist die zentrale Steuereinheit und verbindet die Geräte mit der App. Man steckt ihn einfach in die Steckdose, und schon ist er betriebsbereit. Die Wiser Heat-App ist im App Store (iOS) und bei Google Play (Android) erhältlich und führt den Nutzer durch den weiteren Einrichtungsprozess. Was nun noch fehlt zum Smart Heating sind die Heizkörperthermostate: Alte weg, Wiser-Thermostate hin, App folgen – los geht's. 


Im Video erklärt – so funktioniert die Wiser Heizungssteuerung:

>

 


Ein intelligentes Zuhause im Alltag: komfortabel, modern, einfach

Wiser ist ein Mehrzonen-Regelsystem. Als Zone gilt entweder ein einzelnes Zimmer oder ein offener Bereich, der nach den gleichen Einstellungen geregelt werden soll. Von der Studentenbude über das Loft bis zum umfassenden Anwesen – das System kann bis zu 16 Zonen steuern und lässt sich so auch nach und nach auf alle Räume des Hauses erweitern. Praktisch sind zonenspezifische, zeitlich genaue Steuerungen der Raumtemperatur: Das Schlafzimmer kann stetig auf den empfohlenen 18 Grad gehalten werden, das Bad morgens und abends angenehm warm bei 24 Grad, das Kinderzimmer und das Wohnzimmer auf wohlig warmen 22 Grad eingestellt werden – aber auch erst dann, wenn die Familie zuhause ist. Das ganze System ist neben der App auch per Alexa (Amazon Echo) und Google Home Smartspeaker steuerbar.


Mit der Heizungssteuerung kompatibel: Schneider Electric Wiser Hometouch


Wiser erkennt geöffnete Fenster

Das so genannte Geofencing erfolgt über die IFTTT (If This Then That)-Plattform. Dabei lassen sich individuelle Abwesenheitsprofile für mehr Energie- und Kosteneffizienz erstellen. So wird die Temperatur auf eine voreingestellte Gradzahl reduziert, sobald die Bewohner unterwegs sind, oder die Heizung springt an, wenn man sich seinem Zuhause nähert – kilometergenau. Ein integrierter Ecomode bezieht lokale Wetterdaten in die Temperaturregelung mit ein. So wird beispielsweise die Heizleistung vermindert, solange die Sonne durchs Fenster scheint.

Daneben erkennen die Wiser-Thermostate geöffnete Fenster und fahre die Heizung in den betroffenen Räumen entsprechend herunter, um das berüchtigte Aus-dem-Fenster-heizen zu vermeiden. Außerdem lässt sich an den Heizkörper-Thermostaten ein Zugriffsschutz aktivieren. Der verhindert, dass die Temperatur in einem Zimmer versehentlich hochgedreht wird. Unbeabsichtigte Energieverschwendung gehört damit der Vergangenheit an.


BILDERGALERIE - Bitte klicken Sie zur Großansicht auf die Bilder:

Das Wiser-System

Die smarte Heizungssteuerung Wiser von Eberle lässt sich allein nutzen, oder auch im Verbund des Funk-Smarthomesystems Wiser Hometouch von der Konzernmutter Schneider Electric. Das System Wiser Hometouch wurde von dem französischen Konzern zur Fachmesse Light & Building 2018 vorgestellt. Es soll eine einfache und zugleich professionelle Nachrüstung vernetzter Leuchten, Jalousien und anderer Verbraucher im Haushalt bieten und zudem über alle großen Smarthome-Plattformen wie Amazon Alexa, Google Home und Apple Homekit steuerbar sein.

Schneider Home Touch teaser

Weitere Details über Wiser Hometouch lesen Sie hier.

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Das funkgesteuerte Smarthome-System für Rollladen-, Fenster-, Licht und die übrige Heimsteuerung von Becker-Antriebe wird jetzt fit für Sprachansagen mit dem Alexa-System von Amazon.
Das sollten Sie bei der Smarthome-Nachrüstung beachten – hier gibt's sechs praktische Tipps rund um Planung, Bedienung und Programmierung ihrer intelligenten Haustechnik.
Auch ganz ohne Kernsanierung werden bestehende Gebäude smart - wir zeigen wie Ihnen, wie Sie mit Funktechnik und ein paar Einbauten Ihr Smarthome gestalten.