EMH Casa Slider

Smart Meter lernt Anwendungen dazu

22.09.2020

Der Hersteller EMH Metering stattet sein Smart Meter Gateway mit neuen Anwendungsfällen für flexible Tarife und Mehrwertdienste aus und erwartet, dass diese im Herbst 2020 zertifiziert und freigegeben werden. 

Die EMH Metering GmbH entwickelt ihr Smart Meter Gateway Casa weiter und will noch im Herbst 2020 die Rezertifizierung vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhalten. Das kündigte EMH-Geschäftsfüher Peter Heuell an.

Neue Tarifanwendungsfälle für Smart Meter Gateway Casa

Das Gateway Casa soll dann die Freigabe für die sogenannten Tarifanwendungsfälle (TAF) 9 („Abruf der IST-Einspeisung einer Erzeugungsanlage“), 10 („Abruf von Netzzustandsdaten“) und 14 („hochfrequente Messwertbereitstellung für Mehrwertdienste“) erhalten. „Durch die neuen TAFs nimmt der Nutzen der Smart Meter Gateways erheblich zu“, betonte Heuell. „Netzbetreiber können ihre Stromnetze besser stabilisieren und Energielieferanten Mehrwertdienste anbieten.“ 

Zum Nachlesen: Alles über Smart Meter Gateways, ihre TAF – Tarifanwendungsfälle und deren Einsatz

TAF 9 soll dazu dienen, dass Photovoltaikanlagen und andere dezentrale Stromerzeuger besser in das Stromnetz eingebunden werden, indem sie dem Netz mitteilen, ob sie gerade Strom übrig haben zur Einspeisung oder eher nicht. 

Mit dem TAF 10 lassen sich Signale aus dem Stromnetz ins Haus übertragen, um beispielsweise die Ladeleistung von E-Auto-Ladestationen zu verringern, falls im lokalen Stromnetz eine Überlastung durch zu hohen Strombedarf entsteht. 

TAF 14 schließlich liefert häufigere und feiner aufgelöste Verbrauchsdaten, mit denen man etwa das Profil einzelner Geräte auslesen und für Energieauswertungen nutzen kann. 

Einfachere und sichere Lieferung und Installation mit App-Support

EMH Metering präsentierte zudem eine neue App, mit der die Installation und Inbetriebnahme von Smart Meter Gateways erheblich vereinfacht wird. Die Geräte unterstehen von der Produktion über den Transport biszur Montage ähnlich hohen Sicherheitsanforderungen wie Geldtransporte. Mit Hilfe der EMH-App „Elke“ sollen Monteure künftig am Installationsort den NFC-Tag des Safebags – einer geschützten Transportverpackung – auslesen und die Safebag-ID sowie den Gateway-Barcode scannen und prüfen. „Eine schnelle und sichere Validierung sind Voraussetzung für einen erfolgreichen Smart Meter Rollout“, erklärt Heuell. Mit dem Safebag bietet EMH eine besonders effiziente und durchgängige Lösung für die sichere Lieferkette der Gateways von der Fertigung bis zum Einsatz in Gebäuden an.

Heuell wies zudem auf ein für Industrie und Gewerbe nach wie vor drängendes Thema hin: Seit dem 1. Januar 2019 gibt das Energiesammelgesetz vor, dass für den Antrag auf eine Reduktion der EEG-Umlage selbst verbrauchte und weitergeleitete Strommengen mittels mess- und eichrechtskonformer Messeinrichtungen zu erfassen sind – und zwar im 15-Minuten-Intervall. Heuell warnt: „Industrieunternehmen und Arealnetzbetreibern gehen mehrere Hundert Millionen Euro verloren, wenn sie die Messung von Drittverbrauchern nicht viertelstundengenau nachweisen.“ Mit dem DIZ-H hat EMH metering einen kompakten Hutschienenzähler entwickelt, der den Stromverbrauch viertelstundengenau und eichrechtskonform misst.

Systeme

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

„Hallo, hier spricht deine Heizung!“ – mit einem Sprachassistenten namens .tiarda will Bosch seine Heizungsthermen und die Raumtemperatur einfacher steuerbar machen. 
Hurra, die Energieversorgung wird digital! Seit Anfang des Jahres ist die Einführung der Smart Meter Gateways im Gange. Hier lesen Sie, was die intelligenten Messeinrichtungen tun, wer sie braucht und welche Kosten für den schlauen Messstellenbetrieb entstehen.
„Das intelligente Haus 1/2020“ ist jetzt zu haben – mit Smarthome-Reportagen, praktischen Tipps und Neuheiten rund um schlaue Technik im eigenen Heim. Schwerpunkt dieser Ausgabe: Smarthome-Systeme auf dem Prüfstand – von der Auswahl über die Planung bis zum Systemvergleich.