Theben Luxorliving iHaus

Smarthome App i-Haus integriert Theben Luxorliving

13.03.2019

Die i-Haus Smarthome App kann nun auch das Smarthome System Luxorliving von Theben gemeinsam mit KNX-Systemen, bestimmten Enocean-Komponenten und vielen per Netzwerk integrierten Heim-Gadgets über seine universelle Oberfläche steuern. 

I-Haus integriert das KNX-basierte Smarthome-System Luxorliving von Theben in das eigene Ökosystem. Vorhandene Luxorliving-Konfigurationen sollen sich dabei per Plug and Play importieren und per i-Haus App komfortabel bedienen und vernetzen lassen. Die intelligente Gebäudesteuerung über KNX und Gadgets aus dem Bereich des „Internet der Dinge“ verbinden sich mit universeller und einfacher noch einfacher miteinander verbinden. 

Die Besonderheit von i-Haus ist tatsächlich die einfache Verbindung von KNX-Systemen – und jetzt des KNX-basierten Luxorliving von Theben –  mit einfach selbst integrierbaren Smarthome-Gadgets wie beispielsweise Philips Hue-Leuchten, IKEA Trådfri-Produkten, Apple HomeKit-Thermostaten und -Steckdosen, Home-Connect-Hausgeräten von Bosch & Siemens, Sonos Lautsprechern, Netatmo-Wetterstationen, iHaus-Dualwarnmeldern und Tesla-Fahrzeugen.

Heizen, Dimmen, Schalten, Jalousie steuern – und mehr

Luxorliving bietet Anwendern umfassende Möglichkeiten für das Smarthome. Das System basiert wie der KNX Standard auf einer Businstallation, die Taster und Aktoren miteinander verbindet. Im Unterschied zu dem weltweiten KNX Standard verspricht Theben bei Luxorliving eine einfachere Installation und Konfiguration durch den Fachbetrieb und damit ein insgesamt preiswerteres Smarthome für seine Kunden. 

Luxorliving App
Luxorliving von Theben versprich von ic haus eine einfache Konfiguration udn einen übersichtliche Bedienung. (Foto: Theben)

Taster, Temperaturregler, Wetterstationen sowie Aktoren für Jalousien und Licht lassen sich neuerdings per i-Haus App mit smarten Geräten aus dem Internet der Dinge vernetzen und automatisieren. Dabei soll die bisherige Luxorliving-Konfiguration auf der Systemzentrale Luxorliving IP1 bestehen bleiben. Sie wird einfach in die i-Haus App importiert, so die neuen Partner. Anschließend steht die gesamte Bandbreite der Plattform für weitere herstellerübergreifende Konfigurationen zur Verfügung.


Weiter Lesen:


Luxorliving Taster schalten Philips Hue oder Ikea-Leuchten

Luxorliving-Schaltaktoren können komplette Smarthome-Szenen starten und mehrere Aktionen mit einem einzigen Tastendruck auslösen. Das funktioniert dann auch über die i-Haus App - nun aber nicht mehr nur für die Luxorliving Komponenten. So lässt sich etwa morgens im Bad beim Betätigen des Lichtschalters die Philips Hue Beleuchtung einschalten und dazu ein Sonos-Soundsystem starten. Höchsten Komfort verspricht die Sprachsteuerung über Amazon Alexa. Ein Sprachbefehl und schon starten die Jalousie-Aktoren von Luxorliving ihre Arbeit.

iHaus App Geräte
Die i-Haus App verbindet unzählige vernetzte Geräte mit KNX-Komponenten und anderen professionellen Smarthome-Systemen wie neuerdings etwa Theben Luxorliving. (Foto: i-Haus) 

Wer noch mehr Wert auf Automatisierung legt, kann Szenen anlegen und gemeinsam mit dem Herunterfahren der Jalousien auch das Licht einschalten. Das funktioniert sowohl mit Luxorliving-Dimmaktoren, als auch mit smarter Beleuchtung wie etwa Philips Hue oder Ikea Trådfri. Beim Verlassen des Hauses können Luxorliving-Geräte in eine Leaving-Home-Szene eingebunden werden. Per Geofencing oder etwa beim Verriegeln des – per i-Haus integrierten – Nuki Smart Locks lässt sich etwa die Raumtemperatur automatisch herunter regeln. Die i-Haus App sendet den entsprechenden Befehl automatisch an den Temperaturregler des Systems von Theben.

i-Haus App
Die i-Haus App verbindet alle kompatiblen Systeme und Geräte im Heimnetzwerk. Dabei ermöglicht sie übergreifende Szenen und Automatisierungen.  (Bild: iHaus) 

LUXORliving & iHaus auf der eltefa in Stuttgart

Auf der Elektrotechnik-Fachmesse eltefa präsentieren Theben und i-Haus vom 20. bis 23. März 2019 die neuen Möglichkeiten der Kooperation sowie Vorteile für Anwender live am Theben Messestand in Halle 6, Stand 6C12. 

Systeme

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Fingerhaus zeigt im neuen intelligenten Musterhaus erstmals seine neue Smarthome-Lösung auf Basis des KNX-Standards und verbindet diese mit einer besonders effizienten Haustechnik.
Ab 4. Mai ist die neue Ausgabe von „Das intelligente Haus“ am Kiosk und als E-Paper zu haben – mit Smarthome-Reportagen, praktischen Tipps und Neuheiten rund um schlaue Technik in den eigenen vier Wänden.
Wer sich im Süden der Republik für intelligente Häuser interessiert, der sollte demnächst einmal nach Besigheim kommen. Dort hat der Smarthome Spezialist Comtexis ein Show Home mit Erlebnisfaktor auf Basis der Smarthome-Lösungen von Loxone eröffnet.