Avea Lampe draußen

Elagato Avea – die Skulptur

27.04.2018

Elgato bietet mit den Avea Lampen Leuchtkörper mit fließendem Farbübergang, die aber nicht Apple-kompatibel sind.

Als Hersteller von Homekit-Produkten ist Elgato weltbekannt. Auch die Lampen der Elgato Avea-Serie arbeiten mit Bluetooth. Allerdings sind sie nicht mit der Haussteuerung von Apple kompatibel. Sie lassen sich deshalb nur über die Avea-App vom Smartphone aus bedienen. Das Smartphone muss zum Schalten, Dimmen und für Farbeinstellungen in Bluetooth-Funkreichweite sein. Einen Fernzugriff von unterwegs aus gibt es mangels einer WLAN-Funkzentrale nicht. Lichtszenen mit fließendem Farbübergang sorgen für Stimmung, drei Modelle setzen sie um: die Avea Bulb als Glühlampenersatz und zwei Schirmleuchten – eine davon lässt sich dank Akku auch einfach im Garten oder beim Campingurlaub nutzen. (zirka 100 Euro).

Diese Steuerungsmöglichkeiten bieten die Elgato Avea Lampen:

App Icon

 

 

Das bedeuten die Symbole


weiterlesen: Lichtsysteme im Praxistest:

Systeme

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Das Berliner Startup Senic hat einen kabellosen Lichtschalter für das Philips Hue-System vim Design des beliebten Gira E2-Schalterprogramms vorgestellt. „Das intelligente Haus“ hat den neuen Schalter getestet – und dabei seinen DiH-IQ ermittelt.
Für einen richtigen Wow-Effekt sorgen die jeweils beleuchteten Schalter von Berker und Sockelleisten von Hager. In unterschiedlichen Formen, Lichtstärken und Einstellungen sind sie echte Highlights mit einer außergewöhnlichen Raumwirkung – und sorgen nebenbei für mehr Sicherheit und Komfort.
Strom zählen, Heizung und Licht steuern und schalten sowie eine neue App: AVM hat für die beliebten Fritzbox DSL-Router gleich drei neue Smarthome Komponenten im Programm.