Philips Hue Go

Philips Hue LED-Lampen – der Klassiker

27.04.2018

Die Allrounder-Lampen von Philips bieten viele Funktionen. Viele namhafte Smarthome-Hersteller integrierten Hue in ihre Systeme – auch in KNX-Server udn andere Profi-Smarthome-Lösungen.

Ob Sprachsteuerung mit Alexa, Siri oder Google Home, ob Apple-HomeKit-­Integration oder ein breites Produktsortiment, das Designerleuchten, Funkschalter und Bewegungsmelder enthält (zirka 40 Euro): Philips lässt kaum einen Wunsch offen. Viele namhafte Smarthome-Hersteller integrierten Hue in ihre Systeme. Meist geschieht das über die Bridge. Verbundene Lampen tauchen dabei als IP-Produkte in der Geräteverwaltung auf. Ein Server oder IP-Gateway stellt den Kontakt zur professionellen Hausautomation her.

Do-it-Yourself-Lösungen wie Bosch Smart Home, Devolo Home Control, Fibaro Home Center 2 oder Innogy Smarthome verzichten auf das zusätzliche Gerät. Ihre Zentrale am Router erledigt den Job gleich mit. Vorteil der IP-Verbindung übers heimische Netzwerk: Liebgewonnene Hue-Apps auf dem Smartphone behalten ihre Funktion und können weiter benutzt werden. Die Steuerung läuft quasi parallel. Anders sieht es aus, wenn Philips Hue LED-Lampen direkt an einer Zigbee-Zentrale wie zum Beispiel dem Wibutler pro oder Homee angemeldet sind. Dann hat die App des Smarthome-Systems die alleinige Kontrolle. 


Mehr über Philips Hue:


Diese Steuerungsmöglichkeiten bieten die Philips Hue LED-Lampen:

App IconMann IconConnection IconFernbedienung IconFunktaster IconIF IconIP IconMund IconZigbee Icon

Das bedeuten die Symbole


weiterlesen: Lichtsysteme im Praxistest:


BILDERGALERIE - Bitte klicken Sie zur Großansicht auf die Bilder:

Systeme

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

„Das intelligente Haus 1/2020“ ist jetzt zu haben – mit Smarthome-Reportagen, praktischen Tipps und Neuheiten rund um schlaue Technik im eigenen Heim. Schwerpunkt dieser Ausgabe: Smarthome-Systeme auf dem Prüfstand – von der Auswahl über die Planung bis zum Systemvergleich.
Perfekt ergänzt: Neue Taster und Raumcontroller für KNX und Luxor Living von Theben punkten mit ihrem Design und technologischen Highlights. Die neue Wettersensorik spart obendrein in Mehrfamilienhäusern Geräte ein.
Das Berliner Startup Senic hat einen kabellosen Lichtschalter für das Philips Hue-System vim Design des beliebten Gira E2-Schalterprogramms vorgestellt. „Das intelligente Haus“ hat den neuen Schalter getestet – und dabei seinen DiH-IQ ermittelt.