Fertighaus weiss Ulm Loxone SMA Plusenergiehaus Aussen slider

Smartes Plusenergiehaus mit Loxone und SMA

21.04.2017

Mit dem neuen Plusenergie-Musterhaus zeigt Fertighaus Weiss im Ulmer Hausbau-Center ein Objekt, das nicht nur für Interessenten an Photovoltaik und Energieeffizienz, sondern auch für Smarthome-Interessenten eine Reise wert ist. 

Am Firmenstandort von Fertighaus Weiss in Oberrot im Schwäbischen Wald entstehen moderne Holz-Fertighäuser, die in ihrer technischen Ausstattung durchaus alle aktuellen Standards erfüllen. Das erst kürzlich eingeweihte Weiss-Musterhaus im Fertighauszentrum Ulm hört denn auch auf den Namen "Plusenergiehaus der 3. Generation".  Es soll damit auch dokumentieren, dass man hier nicht erst seit gestern Häuser baut, die selbst mehr Energie erzeugen, als sie übers Jahr verbrauchen. 

Reduzierte Formensprache

Architektonisch wird das Ulmer Plusenergiehaus der 3. Generation durch eine schlichte, aufs Wesentliche reduzierte Formensprache und warme Holzoberflächen geprägt. Anbauten und Wohnerweiterungen im Erdgeschoss schaffen Raum und bewirken im Wechselspiel von Holz- und Putzfassade ein harmonisches Gesamtbild. Große Glasflächen stehen für helle Innenräume, ein hoher Kniestock im Obergeschoss ermöglicht auch hier eine Rundumbelichtung über Giebelfenster und flache Lichtbänder in den verschiedenen Zimmern.

Die inneren Qualitäten des Hauses werden seinem Besucher direkt nach dem Eintreten ins Haus offenbar: Grosszügigkeit, Licht, Transparenz. Eine offene Raumorganisation, sowie die Licht- und Sichtachsen zwischen den Bereichen und nach außen in den Garten, vermitteln ein Gefühl von Harmonie und Freiheit.

Plusenergiehaus mit 145 Prozent Energieertrag

Dank einer PV-Anlage mit einer Erzeugungsleistung von 16 KWp (Maximalertrag von 16 Kilowatt in oder Spitze) versorgt das Haus alle Stromverbraucher und die Wärmepumpen-Heizungsanlage mit der benötigten Energie und erwirtschaftet dabei sogar noch einen Überschuss von rund 45% (6.641 kWh/a). Dieser Überschuss ermöglicht einem E-Smart eine rechnerische Reichweite von ca. 30.000 km, kann über den Energiemanager des SMA Sunny Home Manager gewinnbringend in das Stromnetz eingespeist oder in einer Hausbatterie vor Ort gespeichert werden.

Darüber hinaus ermöglicht der gezielte und intelligente Stromeinsatz die Nutzung von Haushaltsgeräten, wie beispielsweise der Waschmaschine, in Abhängigkeit des aktuellen Solar-Ertrags. Bei allen verwendeten Produkten wurde darauf geachtet unter anderem Schadstoff geprüfte und natürliche Holzfaserprodukte zu verwenden. Zu dem unterstützt die diffusionsoffene Bauweise die Nachhaltigkeit des Hauskonzepts.

Ein iPad dient im Weiss-Musterhaus als herausnehmbare Steuerzentrale für die gesamte Haustechnik. Im Hintergrund dieser Zentrale arbeitet ein Loxone-Miniserver, der sämtliche Hauskomponenten miteinander vernetzt und mit seiner Automatisierung für mehr Komfort, Energieoptimierung und Sicherheit sorgt. Der Loxone Miniserver kann Lichtszenerien manuell oder auch automatisch aktivieren, Fenster und Rollläden nach Zeitplänen oder Rahmenbedingungen öffnen und schließen, sowie etwa das Bad rechtzeitig vorheizen oder die Kaffeemaschine morgens automatisch einschalten.

Das System erstellt im Rahmen der Überwachung aller Hauskomponenten auf Wunsch auch eine Energiebilanz. Dabei können zum einen die aktuellen Werte für den Photovoltaik-Ertrag, den Stromverbrauch der Heizung und der übrigen Verbraucher am Tablet abgerufen werden, zum anderen zeigt und bilanziert es auch die Verbräuche im Haus über einen vom Nutzer gewählten Zeitraum. Natürlich kann der Loxone Miniserver auch Verbraucher abhängig vom Solar-Ertrag oder Batterie-Ladestand aktivieren oder auch ausschalten, um Strom zu sparen, wenn dieser knapp wird.  rot


BILDERGALERIE - Bitte klicken Sie zur Großansicht auf die Bilder:

Daten & Fakten zum Haus

Anbieter: Fertighaus Weiss GmbH, Sturzbergstraße 40-42, 74420 Oberrot-Scheuerhalden, www.fertighaus-weiss.de

Entwurf: Plusenergiehaus der 3. Generation, Holztafelbauweise, 175 qm Wohnfläche

Standort: Hausbau-Center 89073 Ulm

Technik: Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Be- und Entlüftungsanlage (Tecpalor), Warmwasserspeicher (235 Liter), Pufferspeicher (700 Liter), Photovoltaikanlage mit SMA Wechselrichter und Sunny Home Manager, Loxone-Hausautomation

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Am 7. und 8. 10. 2017 wird die Musterhausausstellung bei Frankfurt wieder zu Deutschlands größtem Smarthome. Bei der 3. Erlebnismesse „Das intelligente Haus“ sind namhafte Anbieter für Smarthome und Multiroom Audio Video dabei.
Beim Thementag Smart Home am Freitag, 7. Juli und Samstag , 8. Juli 2017 steht beim HiFi Forum Baiersdorf das intelligente Heim im Mittelpunkt – mit vielfältigen Themen, Technologien und Ausstattungsmöglichkeiten rund um das intelligente Haus.
Um professionell geplante Smarthomes unter die Leute zu bringen, muss man anschaulich zeigen, was sich dahinter verbirgt. Die Vertretungen der Firma Jung statten sich dafür mit Showrooms aus – ein Besuch in der Vorzeige-Präsentation Schützinger in Stuttgart.