Smarthome installation service Foto: Bosch Smart Home

Praktische Hilfe beim Smarthome Nachrüsten

09.04.2019

Wer hilft, wenn's schwierig wird? Funk-Smarthomesysteme bieten einen einfachen Einstieg in die intelligente Haustechnik. Doch viele Interessenten brauchen zum Start oder bei der Installation etwas Unterstützung. Hier finden Sie die richtigen Ansprechpartner. 

Einfach einsteigen. Das Versprechen vieler Smarthome-Startersets klingt verlockend. Tatsächlich müssen Sie kein Informatik-Studium absolviert haben, um die Zentrale und die ersten Komponenten bei typischen Funk Smarthomesystemen zum selbst Nachrüsten in Betrieb zu nehmen. Die Hersteller haben in den letzten Jahren viel dazugelernt und lassen in den Apps zu ihren Systemen teils Einführungsworkshops ablaufen, die Sie Schritt für Schritt durch die Installation und die ersten Programmierungsschritte führen.

Hilfe bei komplexeren Jobs

Trotzdem tun sich viele Nutzer schwer mit der Installation einer Fritzbox und anderen vermeintlich trivialen Aufgaben im Smarthome oder, am Smartphone oder auch am eigenen Heimnetzwerk. 

Spätestens bei Unterputz-Installationen sollte auch für engagierte Laien Schluss sein. Hier ist der Elektriker zuständig. Wenn Sei einfach einige Funk-Unterputzmodule installieren lassen wollen, können Sie im Grunde jeden Elektriker beauftragen und ihn selbst anleiten. Vorausgesetzt natürlich, Sie wissen selbst, welches Licht oder wenige Jalousien Sie vernetzt steuerbar machen wollen. Leider machen Smarthome-Nachrüster öfters die Erfahrung, dass Elektriker für solche  kleinen Projekte keine Zeit haben oder viel Geld wollen. Wer also hilft, wenns beim Smarthome nachrüsten komplizierter wird?

Unterputz Installation
Nichts für Laien: Unterputz-Installationen muss ein ausgebildeter Elektriker ausführen. (Foto: Rademacher)

Installations-Services und Planungshelfer

Manche Systeme sind ausgesprochene Do-it-Yourself-Produkte. Andere Funklösungen für Selbermacher bieten über den Eigenbau hinaus auc hProfi-Komponenten und ein echtes Service-Netzwerk an registrierten Fachbetrieben. Für die folgenden Systeme finden Sie in der großen DiH Experten-Datenbank kompetente Installations-Services und Smarthome-Experten:

Mila bietet Pauschal-Service im Handel und via Internet

Wer ein Problem mit seinem Smartphone, dem Fernseher, der Fritzbox oder eben einem Smarthome-Gerät hat, der kann auf der Mila-Webseite einen passenden Service finden. Mila vermittelt versierte Privatleute oder kompetente Fachbetriebe. Hobby-Techniker sind die sogenannten „Mila Friends“ , Elektriker und andere ausgebildete Handwerker sind „Mila Pros“. Nach Schulungen und Online-Prüfungen der Kenntnisse mit bestimmten Produkten werden Mila Friends an Service-Anfragen aus ihrer Region vermittelt. Mila gibt Richtpreise zu bestimmten Aufgaben an, wobei der Kunde und sein Helfer auch einen geringeren Betrag aushandeln können. Nach erledigtem Auftrag überweist man das Honorar. Mila behält 20 Prozent und zahlt den Rest an seinen Freund und Helfer aus.

Mila Heizung Installation
Mil-Friends übernehmen einfache Installationen und Konfigurationen wie etwa Funk-Heizkörperthermostate für eine smarte Heizungssteuerung zum Nachrüsten. (Foto: Mila)

Sicherheitsrelevante Jobs in der Unterputz-Installation oder am Schaltschrank bietet Mila nur mit professionellen Betrieben zu Festpreisen an. Zum Abschluss dürfen Kunden ihren Dienstleister mit einem bis fünf Sternen bewerten. Mila bietet seine Dienste für praktisch alle technischen Produkte an. Einzelne Smarthome-Systeme, etwa von Bosch und Innogy, verlinken für den Installationsservice auf ihren Webseiten direkt zu speziellen Service-Webseiten bei Mila.

Service von Anfang an

Ein Manko bleibt: Die Mila Friends und Pros lösen in erster Linie Probleme und helfen erst dann, wenn man sie ruft. Wo gibt es aber vor dem Kauf eine kompetente Beratung über die Möglichkeiten der Smarthome-Technik? Funk Smarthome-Starterpakete zum Nachrüsten hängen meist im Elektronikmarkt oder werden online angeboten. Hilfestellungen zu den persönlichen Bedürfnissen und den dazu passenden Produkten leistet hier kaum jemand.

Der Online-Service „Wesmartify“ möchte hier helfen. Er bietet Smarthome-Parties an, die ähnlich funktionieren wir die kultigen Tupperware-Events. Ein Interessent kann Freunde zu seinem Startevent in Sachen Smarthome einladen. Dort zeigt ein kundiger Wesmartify-Berater, wie man sein Haus oder die Wohnung intelligent nachrüstet. Ebenmäßig wird dann Raum für Raum in kleinen Teams um die Wette schlau gemacht - als System kommt hier Homematic IP zum Einsatz. Hier geht's zu einer ausführlicheren Beschreibung des Service.

Wesmartify
Vertriebskonzept mit Beratungs-Event: Bei Wesmartify wird die Wohnung des Gastgebers zusammen mit Freunden und einem kundigen Berater mit Homematic IP Funkkomponenten schlau gemacht.  (Foto: Wesmartify).

Kompetenzzentren für Smarthome-Nachrüster

Langsam aber sicher entsteht in den letzten Jahren auch die neue Gattung der Smarthome-Fachhändler. Häufig sind das bisherige Systemhäuser oder Mobilfunk-Händler, die ihr Know-How um Funk-Smarthome-Systeme erweitern. Taylan Özdemir ist einer dieser Smarthome-Profis für Sicherheitstechnik und Funksysteme.

Im Einkaufszentrum „Milaneo“, direkt neben der Stuttgart-21-Baustelle, hat er gerade das „Aetka Smart Home Center Stuttgart“ eröffnet. Hier zeigt er eine ganze Reihe Smarthome-Lösungen und setzt je nach Bedarf des Kunden Systeme wie Homematic IP oder Technisat Smart Home ein, führt aber als Vodepfone-Händler auch das Smart Things-System von Samsung vor. Daneben ist er Experte für Heimnetzwerk-Installationen und Videoüberwachung. „Mit dem Sicherheitsbedürfnis der Menschen kommt man gut über Smarthome-Technik ins Gespräch,“ berichtet er.

Taylan Özdemir Smart Home Center Stuttgart
„Ich möchte hier einen Treffpunkt anbieten, wo Kunden für ihre individuellen Anforderungen eine optimale und günstige Smarthome-
Lösung bekommen,“ sagt Taylan Özdemir vom neu eröffneten Smart Home Center Stuttgart. (Foto: R. Otter)

Doch gerade erst hat der frisch gebackene Homematic Systempartner ein recht umfangreiches Paket für die Heizungssteuerung mit Homematic IP verkauft. Die Installation und Programmierung gehört bei ihm fest zum Angebot. „Für den Kunden ist das eine wesentliche Erleichterung. Für mich ist der Service der wichtigste Teil des Geschäfts. Die Komponenten können die Leute ja auch online kaufen,“ sagt Özdemir.

In puncto Beratung und Systemauswahl ist der Fachhändler Mila überlegen. Noch, denn Chris Viatte denkt bereits ein paar Schritte weiter: „Wir starten demnächst einen eigenen Beratungsservice“! Zusammen mit Herstellern und Onlineshops will Mila Interessenten auch dabei helfen, das ideale System zu bekommen – auf Knopfdruck, zu Hause beim Kunden. Damit ist klar: Die Tage der Smarthome-Servicewüste sind gezählt.

Smarthome-Experten

aetka Sart Home Center Stuttgart

Aetka Smart Home Center Stuttgart
Mailänder Platz 7
70173 Stuttgart
Tel.: +49 711 52852288

Systeme

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Unkompliziert und auch für den kleinen Geldbeutel: Der Heizungsspezialist Eberle erleichtert mit dem neuen Wiser Starter Kit Lite den Einstieg in die intelligente Heizungssteuerung. 
Ein Smart Home von Gira hat für seine Bewohner zahlreiche Vorteile – von höherem Wohnkomfort und mehr Sicherheit über eine bessere Energieeffizienz und einer Wertsteigerung der Immobilie bis hin zu einem selbstbestimmten Leben auch im Alter.
Eve Systems kündigt mit „Eve Extend“ einen Range-Extender für seine Apple Homekit Geräte und deren Bluetooth-Funktechnik an. Die Funkbasis soll entlegene Bluetooth Smarthome Geräte sicher in das Smarthome System integrieren.