iHaus Smart Home App

Alles lässt sich regeln

Mit der iHaus Smart Home App vom gleichnamigen Entwickler aus München sollen sich unterschiedlichste vernetzte Produktgruppen im intelligenten Haus verbinden lassen. Die Integration erfolgt über die Cloud, die zentrale Steuerung mithilfe einer kostenlosen App. 

Die iHaus Smart Home App sammelt buchstäblich alle denkbaren Smarthome-Anwendungen und Geräte im Haus und fasst sie in einer gemeinsamen Oberfläche mit eigener Steuerungslogin zusammen. Zu den integrierbaren Anwendungen gehören KNX-Komponenten für Licht, Rollos und Heizungssteuerung, die über ein spezielles KNX-IP-Gateway in die App und die zugehörige Cloud-Steuerungintegriert werden. Außerdem nimmt iHaus Kontakt mit Philips Hue, Osram (Ledvance) Lightify, Sonos, Netatmo Wetterstationen und Thermostate, Belkin Wemo, Apple Homekit kompatiblen Geräten sowie speziellen vernetzten Rauchmelder auf.

Für die übergreifend Steuerung nutzt die App drei wesentliche Steuerungs-Ebenen:

LINKIT heißen die Verbindungselemente, mit denen die einzelnen Komponenten einer KNX-Installation oder einer Sonos-Anlage in die iHaus-App verbunden werden und dann darüber steuerbar sind. Wird beispielsweise ein KNX-Bussysstem über das zugehörige Gateway  eingebunden, dann integriert die iHaus-App automatisch alle Komponenten, deren Funktionen sie erkennt – also etwa Lichtschalter, Dimmer, Rollladen-Aktören und Heizungsregler. 

SUM-IT sind Situationen, die in der iHaus-App Geräte zu einer gemeinsamen Steuerung verbinden. So lassen sich etwa alle Leuchten in einem Zimmer gemeinsam ansteuern - egal, ob die per Funk in einem Philips Hue-System oder über den KNX-Bus befehligt werden.

TRIGGER sind Befehls-Zusammenhänge, mit denen eine bestimmte Situation oder ein bestimmter Messwert automatisch einen Schalt- oder Regelvorgang im Haus auslöst. Auch hier kann ein Zustand in einem System alle anderen angebundenen Geräte ansteuern. 

 


Diese Marktübersicht für Smarthome-Systeme und andere vernetzte Geräte im Haus befindet sich im Aufbau. Hersteller können ihre Systeme hier gerne zusätzlich eintragen lassen oder bei Bedarf vorhandene Einträge korrigieren. Bitte benutzen Sie dazu das Kontaktformular zur Systemdatenbank.

Artikel über das System

So steuert i-Haus jetzt auch Homematic IP

Von vielen schon heiß begehrt und jetzt per Update verfügbar: Die Smarthome-Server-App i-Haus steuert jetzt auch das Funksystem Homematic IP.

Smarthome App i-Haus integriert Theben Luxorliving

Die i-Haus App kann nun auch Luxorliving von Theben gemeinsam mit KNX-Systemen, bestimmten Enocean-Komponenten und vielen per Netzwerk integrierten Smarthome Gadgets über seine universelle Oberfläche steuern. 

Hager IoT-Controller vernetzt KNX mit Alexa, Apple Watch, Philips Hue & Co.

Für erweiterte Einsatzbereiche der KNX-Technik und für eine bessere Integration vernetzter IoT-Gadgets: Der neue IoT Controller von Hager verknüpft internetfähige Geräte und webbasierte Dienste mit der KNX Bussteuerung in Gebäuden.

Die Sieger des Smarthome Deutschland Award 2018

Beim Smarthome Deutschand Award bewerben sich die besten Ideen rund um das intelligente Haus für die Kategorien „Bestes Smarthome Projekt“, „Bestes Produkt“, „Bestes Startup“ und die herausragendste „Studentische Leistung“. Wir stellen die stolzen Gewinner vor.

i-Haus Smarthome App steuert Enocean Komponenten

Zur Branchenmesse Light + Building baut  i-Haus AG Funk-Komponenten mit dem Enocean-Standard in ihre Steuerung ein. Enocean-Taster, -Sensoren und -Aktoren lassen sich so zusammen mit KNX-Komponenten und zig IoT Gadgets über die iHaus-App automatisieren.

i-Haus öffnet und schließt mit dem Nuki Smartlock

Neuer Coup der Heimsteuerungs-App i-Haus: Ab sofort integriert das Münchner Startup neben KNX-Komponenten, vernetzten LED-Leuchten, Wetterstationen und anderen Gadgets auch das Smartlock Nuki vom gleichnamigen Österreichischen Hersteller.

i-Haus spricht jetzt mit allen KNX-Systemen

Die Smarthome-App i-Haus öffnet sich neben den KNX-Gateways von Jung jetzt auch allen anderen Herstellern des verbreiteten Bus-Standards für die Gebäudesteuerung und verbindet die mit anderen vernetzten Gadgets.

Die neue Ausgabe ist da – mit Smarthome-Sicherheit, Energie Sparen, Vernetzung und mehr

„Das intelligente Haus“ Ausgabe 2/2017 ist seit 4. November am Kiosk und online zu haben. Hier gibt's einen kleinen Inhalts-Überblick. 

Smarthomes, die mitwachsen

Bei der Smarthome-Planung sind die Digitalisierung und eine vernetzte Energietechnik wichtige Basisbausteine. Doch man muss nicht immer gleich alles zu Beginn investieren. Wichtiger ist, dass die Haustechnik "Smarthome ready" und damit möglichst modular nachrüstbar ist.

Smartes Nest mit erweiterbarem KNX-System

Die Häuser der Neubausiedlung „my Nido“ sind mit einer klassischen KNX-Bus-Installation ausgestattet, gesteuert durch das ausbaufähige Smarthome-System i-Haus.

Nicht nur Tesla lädt vernetzt im Smarthome

Das Smarthome-System von i-Haus integriert neben KNX-Installationen, vernetzten Hausgeräten und LED-Leuchten auch E-Autos von Tesla. Energiemanagement soll so künftig auch möglich werden. Für Letzteres steht aber mit EEBUS auch ein offener Standard bereit.

IFA-Trend: Smarthomes aller Marken, vereinigt Euch

Es scheint so, als hätten die Hersteller verstanden, worauf es im intelligenten Haus ankommt: Ob Busch Free@home, Magenta Smarthome, Home Connect, Tahoma oder Homematic IP – Smarthome-Systeme sprechen miteinander. Endlich!

iHaus Tablet-Server steuert vernetzte IKEA-Leuchten

Das Smarthome-System iHaus integriert weitere vernetzte Geräte - jetzt steuert die Server-App des Münchner Startups auch das IKEA Leuchtendstem Trådfri und kommt damit prominenten Kollegen wie Apple Homekit zuvor.

Smarthome Deutschland Award 2017 – die Gewinner

Die Gewinner der besten Smarthome Produkte, Projekte, Startups und studentischen Leistungen stehen fest – hier sind sie live und in Farbe zu sehen.

Verleihung der Smarthome Deutschland Awards

Die Spannung steigt, am 30.05. ist es soweit und Das intelligente Haus ist live dabei: Im Festsaal des Roten Rathauses in Berlin werden die besten Smarthome-Produkte, Projekte, Start-Ups und Studentischen Leistungen ausgezeichnet.

iHaus macht den Tablet-PC zum Smarthome-Server

Das Smarthome-System „iHaus“ – oder die Geschichte vom Systemintegrator, der des individuellen Programmierens müde war und deshalb einen eigenen Server erfand. Heraus kam ein neues, ziemlich intelligentes Smarthome-System.

Vernetzte Gefahrenmelder – über Systemgrenzen hinweg

Das übergreifende Steuerungssystem iHaus verbindet unterschiedlichste Smarthome-Geräte und kann so etwa die Meldung eines Brandmelders auf Multiroomanlagen weiterleiten.  

iHaus Logo
iHaus AG
Siedlerstraße 2
85774 Unterföhring
Tel.: +49 89 9959059-0

Expertensuche

Fachbetriebe für dieses System finden.