Vimar By-Me

Der italienische Anbieter Vimar hält das KNX-System in normalen Einfamilienhäuser für oft überdimensioniert und hat mit „By-Me“ ein eigenes, auf KNX-basierendes Produkt entwickelt. Es soll deutlich günstiger als herkömmliche KNX-Installationen und für Einfamilienhäuser mehr als ausreichend dimensioniert sein. Unter „By-me“ weist die Steuerzentrale den angeschlossenen Geräten ihre Adressen zu und nicht mehr umgekehrt.

Bauherren sollen so selbst relativ einfach Veränderungen an der Anlage vornehmen können - eine PC-Software übernimmt dabei die Konfiguration. Mit nur drei Mausklicks soll sich beispielsweise der Webserver einrichten lassen. Bei entsprechender Vorverdrahtung sei dank der modularen Erweiterbarkeit auch die spätere Einbindung etwa eines Energiemanagements durch den Bauherren kein Problem. Die gesamte Verdrahtung ist KNX-kompatibel. Auch die Einbindung des Funksystems En-Ocean ist laut Hersteller ohne Schwierigkeiten möglich. 

 


Diese Marktübersicht für Smarthome-Systeme und andere vernetzte Geräte im Haus befindet sich im Aufbau. Hersteller können ihre Systeme hier gerne zusätzlich eintragen lassen oder bei Bedarf vorhandene Einträge korrigieren. Bitte benutzen Sie dazu das Kontaktformular zur Systemdatenbank.

Artikel über das System

Kampa-Musterhaus: Smart, flexibel und barrierefrei

Ein in vielerlei Hinsicht intelligentes Fertighaus mit einer günstigen Smarthome-Ausstattung auf KNX-Basis präsentiert die Firma Kampa an ihrem neuen Firmensitz im schwäbischen Aalen. 

Vikar Logo
Vimar
Mauer Bülle GmbH
Rahlstedter Grenzweg 13
22143 Hamburg
Tel.: +49 40 38910361
Fax: +49 40 38910360

Expertensuche

Fachbetriebe für dieses System finden.