Smarthome Systeme selbst nachrüsten Slider

Smarthome selbst nachrüsten

Das intelligente Haus für Heimwerker – mit diesen Funk-Systemen lässt sich das Heim selbst automatisieren. Die Smarthome-Pakete sind im Handel oder in Onlineshops zu haben, ihre Komponenten lassen sich ohne Installation per Plug & Play nutzen. Einige Systeme bieten auch Aktoren für den Unterputz-Einbau hinter Steckdosen oder Wand-Taster. Diese Komponenten sollte ein Fachmann installieren. 

Hersteller-Service: Ihr System fehlt? Fordern Sie die Datenabfrage für Ihren Gratis-Eintrag an.


Ihr System fehlt?

Smarthome-Systeme_Mini

Werden Sie gefunden – in der großen, redaktionellen System-Datenbank. Kostenloser Basiseintrag.

Weitere Infos finden Sie hier »»

Expertensuche

Finden Sie Fachbetriebe in Ihrer Nähe

 

Artikel zum Thema Selbst nachrüsten

Der Rauchwarnmelder Twinguard von Bosch Smart Home gibt nicht nur bei Rauch Alarm, sondern ist zusätzlich auch ein Luftgütesensor, der die Qualität der Raumluft misst. Künftig soll er seine Werte auch an das zugehörige Smarthome-System melden.
Die Smarthome-App i-Haus öffnet sich neben den KNX-Gateways von Jung jetzt auch allen anderen Herstellern des verbreiteten Bus-Standards für die Gebäudesteuerung und verbindet die mit anderen vernetzten Gadgets.
Alexa, Google Home und Siri sind nicht genug – die Deutsche Telekom bringt einen eigenen Sprachassistenten, der künftig alle Dienste in Magenta direkt steuern soll. Ganz ohne etablierte Dienste kommt der Sprachassistent „Made in Germany“ aber nicht aus.