Slider_Fernzugriffsmodul Gira S1 Hoher Schutz
ADVERTORIAL | TOP-THEMA

Fernzugriffsmodul Gira S1 – Hoher Schutz

31.10.2019

Im Smart Home ist das Thema Datensicherheit wichtig. Das Fernzugriffsmodul Gira S1 garantiert Nutzern, sich von unterwegs einfach und absolut sicher mit ihrem KNX Smart Home zu verbinden. Der Grund: Die Kommunikation wird zuverlässig verschlüsselt.

Wer viel unterwegs ist, will das KNX System seines Smart Homes auch von außen steuern – etwa Kamerabilder überprüfen, die Heizung einschalten oder Jalousien herablassen. Das Problem dabei: Unbefugte könnten diesen Fernzugriff ebenfalls nutzen – wenn sie das Smart Home hacken. Für kritische Nutzer ist das der entscheidende Vorbehalt gegenüber smarten Technologien. Doch dieser Einwand gilt nicht länger, denn mit dem Fernzugriffsmodul S1 kann Gira die Kommunikation absolut sicher verschlüsseln.

Gira S1
Das Fernzugriffsmodul Gira S1 sorgt für einen sicheren und zuverlässigen Zugriff auf die gesamte Smart Home-Technik von außerhalb. (Foto: Gira)

Sicherheit hat oberste Priorität

Mit dem Gira S1 ist erstmals eine optimal geschützte Fernwartung und Fernbedienung des gesamten KNX Smart Homes möglich. Zudem erlaubt das Modul den sicheren Fernzugriff auf webbasierte Visualisierungen. Umgekehrt lassen sich Vorgänge im Gebäude direkt per Textnachricht aufs Smartphone übertragen, wenn etwa der Rauchmelder auslöst oder eine Sicherhetiskamera aktiviert wird.

Der Server für das Gira Geräteportal steht in Deutschland und unterliegt dem deutschen Datenrecht. So ist sichergestellt, dass deutsche Datenschutzstandards gewahrt sind.

Für den Nutzer war es noch nie so einfach und dabei so sicher, sich aus der Ferne mit dem KNX System zu verbinden. Der Anwender allein bestimmt, wer wann Zugriff auf sein Smart Home hat. Per App oder über Tastsensoren kann er gezielt Freigaben erteilen, um Fernwartungen zuzulassen. Somit gehören Terminabsprachen mit dem Fachhandwerker und teure Anfahrtszeiten der Vergangenheit an.


BILDERGALERIE - Bitte klicken Sie zur Großansicht auf die Bilder:

Systeme

Expertensuche

Fachbetriebe zum Thema in Ihrer Nähe

 

Das könnte Sie auch interessieren

„Das intelligente Haus 1/2020“ ist jetzt zu haben – mit Smarthome-Reportagen, praktischen Tipps und Neuheiten rund um schlaue Technik im eigenen Heim. Schwerpunkt dieser Ausgabe: Smarthome-Systeme auf dem Prüfstand – von der Auswahl über die Planung bis zum Systemvergleich.
Das Smart Home entwickelt sich rasant, neue Anwendungen steigern Wohnkomfort und Sicherheit. Nun können Endkunden eigenständig IoT-Funktionen in ihr KNX System einbinden. Voraussetzung dafür ist der Server Gira X1 mit einer IFTTT-Schnittstelle.
Perfekt ergänzt: Neue Taster und Raumcontroller für KNX und Luxor Living von Theben punkten mit ihrem Design und technologischen Highlights. Die neue Wettersensorik spart obendrein in Mehrfamilienhäusern Geräte ein.